freiRecht
Visakodex

Visakodex

Verordnung (EG) Nr.┬á810/2009 des Europ├Ąischen Parlaments und des Rates vom 13.┬áJuli 2009 ├╝ber einen Visakodex der Gemeinschaft (Visakodex)

  • TITEL III: VERFAHREN UND VORAUSSETZUNGEN F├ťR DIE VISUMERTEILUNG
    • KAPITEL II: Antrag

Art. 14 Belege

(1) Bei der Beantragung eines einheitlichen Visums hat der Antragsteller Folgendes vorzulegen:

a)
Unterlagen mit Angaben zum Zweck der Reise;
b)
Unterlagen betreffend seine Unterkunft oder Nachweis ausreichender Mittel zur Bestreitung der Kosten f├╝r seine Unterkunft;
c)
Unterlagen mit Angaben daf├╝r, dass der Antragsteller ├╝ber ausreichende Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts sowohl f├╝r die Dauer des beabsichtigten Aufenthalts als auch f├╝r die R├╝ckreise in den Herkunfts- oder Wohnsitzstaat oder f├╝r die Durchreise in einen Drittstaat, in dem seine Zulassung gew├Ąhrleistet ist, verf├╝gt oder in der Lage ist, diese Mittel im Einklang mit Artikel 5 Absatz 1 Buchstabe c und Artikel 5 Absatz 3 des Schengener Grenzkodexes rechtm├Ą├čig zu erwerben;
d)
Angaben, anhand deren seine Absicht, das Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten vor Ablauf der G├╝ltigkeitsdauer des beantragten Visums zu verlassen, beurteilt werden kann.

(2) Bei der Beantragung eines Visums f├╝r den Flughafentransit hat der Antragsteller Folgendes vorzulegen:

a)
Unterlagen betreffend die Weiterreise zum Endbestimmungsland nach dem beabsichtigten Flughafentransit;
b)
Angaben, anhand deren seine Absicht, nicht in das Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten einzureisen, beurteilt werden kann.

(3) Anhang II enth├Ąlt eine nicht ersch├Âpfende Liste von Belegen, die das Konsulat von dem Antragsteller verlangen kann, um zu pr├╝fen, ob die Voraussetzungen der Abs├Ątze 1 und 2 erf├╝llt sind.

(4) 

Die Mitgliedstaaten k├Ânnen verlangen, dass der Antragsteller durch Ausf├╝llen eines von jedem Mitgliedstaat erstellten Formulars den Nachweis einer Kosten├╝bernahme und/oder einer privaten Unterkunft vorlegt. Dem Formular muss insbesondere Folgendes zu entnehmen sein:

a)
ob es zum Nachweis der Kosten├╝bernahme und/oder der Unterkunft dient;
b)
ob der Gastgeber eine Einzelperson, ein Unternehmen oder eine Organisation ist;
c)
die Identit├Ąt und Kontaktdaten des Gastgebers;
d)
der/die eingeladene(n) Antragsteller;
e)
die Anschrift der Unterkunft;
f)
die Dauer und der Zweck des Aufenthalts;
g)
etwaige famili├Ąre Bindungen zum Gastgeber.

²Au├čer in der/den Amtssprache(n) des Mitgliedstaats muss das Formular in mindestens einer anderen Amtssprache der Organe der Europ├Ąischen Union abgefasst sein. ³Das Formular muss der Person, die es unterzeichnet, die Informationen nach Artikel 37 Absatz 1 der VIS-Verordnung gew├Ąhren. Ôü┤Ein Muster des Formulars ist der Kommission zu ├╝bermitteln.

(5) Im Rahmen der Schengen-Zusammenarbeit vor Ort ist zu pr├╝fen, ob die Listen der vorzulegenden Belege in den einzelnen Konsularbezirken der Erg├Ąnzung und Vereinheitlichung bed├╝rfen, damit sie den ├Ârtlichen Gegebenheiten Rechnung tragen.

(6) Die Konsulate k├Ânnen von einem oder mehreren der Erfordernisse nach Absatz 1 absehen, wenn ihnen der Antragsteller f├╝r seine Integrit├Ąt und Zuverl├Ąssigkeit bekannt ist, insbesondere hinsichtlich der vorschriftsm├Ą├čigen Verwendung ihm fr├╝her erteilter Visa, sofern kein Zweifel daran besteht, dass er die Voraussetzungen nach Artikel 5 Absatz 1 des Schengener Grenzkodexes zum Zeitpunkt des ├ťberschreitens der Au├čengrenzen der Mitgliedstaaten erf├╝llen wird.